KretaKreta, die größte griechische Insel, ist für 2 Millionen Besucher alljährlich das Ziel ihrer Urlaubsträume. Zu Recht, denn diese Insel hat weitaus mehr zu bieten als beständigen Sonnenschein und palmengesäumte Strände. Kreta ist die Insel der Gegensätze und der Superlativen. Hier finden wir die weltberühmte Samariá-Schlucht, die mit ihren 18 Kilometern Länge zugleich die längste Schlucht in Europa ist. Auch Ierápetra, die südlichste Stadt Europas, werden wir besuchen. Auf Kreta begann der Apostel Paulus mit der Christianisierung der westlichen Welt und selbst der Göttervater Zeus wurde der Mythologie nach auf Kreta geboren.

Michael Murza wird Sie mitnehmen nach Knóssos, wo bereits vor über 3.500 Jahren mehrstöckige Paläste gebaut wurden. Zu dieser Zeit trugen die Frauen auf Kreta bereits elegante Kleider, deren Schnitte so freizügig und schick waren, dass sich so mancher Modemacher im 21. Jh. davon inspirieren lässt. Diese minoische Hochkultur wurde nach ihrem König Minos benannt und gilt als die kulturelle Wiege Europas.

Die Geschichte der Minoer ist ebenso spannend wie rätselhaft, denn um 1450 v.Chr. ging diese Kultur plötzlich unter. Ob vielleicht die Vulkankatastrophe von Santorin dafür verantwortlich war? Darüber sind sich die Wissenschaftler bis heute nicht einig.

Im Verlaufe der Multivision werden Sie über die Geschichte, sowie das Land und die Mentalität der Kreter viel erfahren. Eingeblendete Interviews von urigen Inselbewohnern geben Ihnen das Gefühl, mittendrin zu sein. Lernen Sie den Schäfer Michailis kennen, der auf Schafdiebe mit einem geladenen Revolver zielt, oder vielleicht Nektarios, ein eigenwilliger Priester, der bislang jeden Gast "unter den Tisch" getrunken hat. Auch Spiros, der von seiner leprakranken Mutter auf Spinalónga geboren wurde, wird zu Wort kommen.

Die Einheimischen wurden schon immer vom Schicksal stark gebeutelt. Neben vielen Naturkatastrophen, waren es vor allem fremde Völker, die sich die Insel zu eigen machen wollten. Nach einer venezianischen und türkischen Herrschaft, deren Einflüsse noch überall auf Kreta zu sehen sind, waren es zuletzt die Deutschen, die im 2. Weltkrieg Kreta einnahmen.

Heute sind es die Touristen, die Kreta als Urlaubsparadies entdeckt haben und die Insel alljährlich aufs Neue erobern. Verwundern tut das allerdings kaum, denn Kreta zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Inseln im Mittelmeer.

Schneebedeckte Gipfel und endlose Sandstrände begeistern ebenso, wie die unzähligen gemütlichen Tavernen und der durch "Alexis Sorbas" bekannt gewordene Sirtáki.

Also dann, auf nach Kreta ...


Alle Bilder und Musikstücke sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung verwendet werden.
Copyright © Michael Murza Multivisionen & mehr • Goethestraße 14 • 63839 Kleinwallstadt
Fon: 06022-25808 • Fax: 06022-25909 • Mobil: 0171-3832759